zuletzt aktualisiert vor

Schnelltest-Abrechnung Bundesweiter Betrug mit Corona-Tests: Anklage gegen Betreiber

Von dpa

Über 900.000 Tests wollte der Angeklagte abrechnenb, die aber tatsächlich gar nicht durchgeführt worden sein sollen.Über 900.000 Tests wollte der Angeklagte abrechnenb, die aber tatsächlich gar nicht durchgeführt worden sein sollen.
Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

Bochum. Ein Corona-Schnelltest-Betreiber aus Bochum soll in etlichen Teststellen in Deutschland wochenlang viel mehr Abstrichproben abgerechnet als durchgeführt haben.

Wegen des Verdachts des millionenschweren Abrechnungsbetrugs mit Corona-Schnelltests hat die Staatsanwaltschaft Bochum Anklage gegen zwei Verantwortliche bei einem Testzentrumsbetreiber erhoben. Durch falsche Abrechnungen in mindestens 70 T

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN