Drei Monate nach der Flut Freiwillige im Ahrtal: Helfen ist wie eine Sucht

Jeden Tag kommen Freiwillige ins Camp des "Helfer Shuttle", um von dort aus ins Ahrtal zu fahren und zu helfen.Jeden Tag kommen Freiwillige ins Camp des "Helfer Shuttle", um von dort aus ins Ahrtal zu fahren und zu helfen.
Laura Nowak

Osnabrück/Grafschaft/Dernau. Mehr als drei Monate sind seit der verheerenden Flut im Ahrtal vergangen. In einem Camp in Grafschaft sammeln sich noch heute jeden Tag mehrere hundert Helfer für Einsätze im Überschwemmungsgebiet. Für einige ist die Rückkehr in ein Leben ohne das Camp unvorstellbar.

Anny Franke stemmt sich mit voller Kraft gegen den Bohrhammer. Die Vibration zerrt an ihren Schultern, als sie eine Furche in den Estrich der Treppe meißelt. Franke ist klein und zierlich, das schwere Werkzeug so lang wie ihr Arm. Der Stau

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN