Regierungsbildung Grüne Jugend erteilt Jamaika-Bündnis klare Absage

Von dpa

Sarah-Lee Heinrich und Timon Dzienus sind die neu gewählte Spitze der Grünen Jugend.Sarah-Lee Heinrich und Timon Dzienus sind die neu gewählte Spitze der Grünen Jugend.
Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Erfurt. Entschiedener Klimaschutz, mehr Rechte für Geflüchtete, bezahlbare Mieten: Der Grünen-Nachwuchs hat klare Vorstellungen, was die nächste Bundesregierung liefern soll.

Die Grüne Jugend erteilt einer Jamaika-Koalition mit CDU/CSU und FDP eine Absage und stellt Forderungen an die nächste Bundesregierung.Die Union stehe für eine „zukunftsfeindliche Politik“, heißt es im Dringlichkeitsantrag des Vorstands mit

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN