Jahrestag Halle gedenkt der Opfer des Anschlags von 2019

Von dpa

Kundgebung der Initiativen „Migrant Voices Halle“ und „Niemand wird vergessen“ am Abend in Halle.Kundgebung der Initiativen „Migrant Voices Halle“ und „Niemand wird vergessen“ am Abend in Halle.
Heiko Rebsch/dpa-Zentralbild/dpa

Halle (Saale). Zwei Jahren nach dem Anschlag auf eine Synagoge in Halle gedenkt die Stadt der zwei Toten. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident warnt eindringlich vor der Verharmlosung rechtsextremistischer Gewalt.

Zwei Jahre nach dem Terroranschlag in Halle hat die Stadt der Opfer und Hinterbliebenen gedacht. Auf dem Marktplatz hielten am Samstag Hunderte Menschen minutenlang inne.Dazu läuteten ab 12.04 Uhr die Glocken der Marktkirche und des Roten T

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN