Massaker hinter Gittern Mehr als 100 Tote bei Bandenkämpfen in Ecuador

Von dpa

Eine Frau weint vor der Haftanstalt, in der es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen  zwischen verfeindeten Banden gekommen ist. Die Zahl der Todesopfer ist auf über 100 gestiegen.Eine Frau weint vor der Haftanstalt, in der es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen verfeindeten Banden gekommen ist. Die Zahl der Todesopfer ist auf über 100 gestiegen.
Marcos Pin/dpa

Guayaquil. Mit Pistolen und Macheten gehen verfeindete Gangs in einem Gefängnis in dem südamerikanischen Land aufeinander los. Mindestens 116 Menschen lassen in dem Machtkampf ihr Leben.

Verfeindete Gangs haben in einem Gefängnis nahe der ecuadorianischen Wirtschaftsmetropole Guayaquil ein Blutbad angerichtet: 116 Gefangene kamen bei gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen kriminellen Banden in der Haftanstalt Guayas N1

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN