Ende der Delta-Welle in Sicht? Corona: Die USA zwischen Hoffen und Bangen

Von dpa

Blick auf die Universitätsklinik in Jackson. „Ich denke, dass die Amerikaner im Allgemeinen, aber vielleicht die Menschen in Mississippi noch ein bisschen mehr, sich nicht gerne sagen lassen, was sie tun sollen“, sagt LouAnn Woodward, die Leiterin des University of Mississippi Medical Centers.Blick auf die Universitätsklinik in Jackson. „Ich denke, dass die Amerikaner im Allgemeinen, aber vielleicht die Menschen in Mississippi noch ein bisschen mehr, sich nicht gerne sagen lassen, was sie tun sollen“, sagt LouAnn Woodward, die Leiterin des University of Mississippi Medical Centers.
Julia Naue/dpa

Washington. Ist das Schlimmste vorbei? Die Corona-Zahlen in den USA sinken. Doch viele blicken mit Sorge auf den Herbst. Im Süden des Landes zeigte die Delta-Variante im Sommer, was sie anrichten kann.

Am Ende hilft doch nur Beten. Das zumindest meint eine Taxifahrerin im US-Bundesstaat Mississippi, wenn sie an Corona denkt. Klar, es sei schon sinnvoll, sich an die Regeln zu halten. Aber sie gehe trotzdem auf Nummer sicher, sagt sie und l

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN