Konflikte UN: Humanitäre Hilfe für Myanmar

Von dpa

Myanmar steht den Vereinten Nationen zufolge vor einer schweren humanitären Krise.Myanmar steht den Vereinten Nationen zufolge vor einer schweren humanitären Krise.
Kaung Htet Lin/World Food Programme/dpa

Naypyidaw. Hunderttausende Menschen in Myanmar wurden aus ihren Häusern vertrieben, Millionen brauchen humanitäre Unterstützung. Schuld daran ist nicht nur die Pandemie. Die UN warnen vor einer Krise.

Myanmar steht den Vereinten Nationen zufolge vor einer schweren humanitären Krise. Gründe dafür seien der Militärputsch und die Corona-Pandemie. Bereits jetzt benötigten in dem südostasiatischen Land drei Millionen Menschen humanitäre Hilfe

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN