Kommentar zur Bundestagswahl 2021 Veränderung? Bedingt. Versöhnung ist wichtiger.

Wer regiert mit wem? "Elefantenrunde" der Parteivorsitzenden am Wahlabend.Wer regiert mit wem? "Elefantenrunde" der Parteivorsitzenden am Wahlabend.
Screenshot: NOZ

Osnabrück. Deutschland hat Veränderung gewählt, aber nicht um jeden Preis. Die Hälfte der 60 Millionen Wahlberechtigten hat ihre Stimme den traditionellen Volksparteien Union und SPD gegeben, merkt NOZ-Chefredakteur Ralf Geisenhanslüke an.

Das Ergebnis der Bundestagswahl ist ein Zeichen, dass viele Bürger den bisherigen Regierungsparteien doch noch einiges zutrauen. Aber es ist auch ein verantwortungsreicher Auftrag an Armin Laschet mit der CDU/CSU und Olaf Scholz mit der SPD

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN