Evakuierungsmission General mit Sturmgewehr spricht über Flugverkehr in Kabul

Von dpa

Brigadegeneral Jens Arlt, noch mit seinem Sturmgewehr bewaffnet, spricht über den Evakuierungseinsatz.Brigadegeneral Jens Arlt, noch mit seinem Sturmgewehr bewaffnet, spricht über den Evakuierungseinsatz.
Daniel Reinhardt/dpa

Wunstorf. „Der zivile Teil auf der Südseite (des Flughafens) ist zerstört“, sagt Brigadegeneral Jens Arlt nach seiner Rückkehr aus Kabul. Und es könnte noch lange dauern, bis dort wieder etwas aufgebaut wird.

Der Kommandeur des deutschen Evakuierungseinsatzes in Afghanistan wagt keine Prognose, wann der Flughafen von Kabul wieder zivile Flugzeuge abfertigen kann.„Der zivile Teil auf der Südseite (des Flughafens) ist zerstört“, sagte Brigadegener

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN