In Thüringer Ratssitzung Weil Grünen-Chefin Baby dabei hat: Anzeige wegen Kindeswohlgefährdung

Ann-Sophie Bohm Landessprecherin der Thüringer Grünen wurde wegen Kindeswohlgefährdung angezeigt.Ann-Sophie Bohm Landessprecherin der Thüringer Grünen wurde wegen Kindeswohlgefährdung angezeigt.
Martin Schutt/dpa

Weimar. Die Thüringer Grünen-Chefin Ann-Sophie Bohm hat eine Anzeige wegen Kindeswohlgefährdung erhalten, weil sie ihren sechs Monate alten Sohn in eine Stadtratssitzung mitgebracht hatte. Den Vorfall machte sie jetzt auf Twitter öffentlich.

Die Thüringer Landessprecherin der Grünen, Ann-Sophie Bohm, bringt ihren Säugling mit in eine Stadtratssitzung in Weimar. Was folgt, ist eine anonyme Anzeige wegen Kindeswohlgefährdung. Obwohl der Vorfall bereits etwas länger zurückliegt, h

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN