zuletzt aktualisiert vor

Der Bauer und die Grüne Live zuhören: Schweinehalter Barkmann und Renate Künast diskutieren

Politikerin Renate Künast (Bündnis 90/Die Grünen) und Landwirt Berhard Barkmann diskutieren über die Zukunft der Tierhaltung in Deutschland.Politikerin Renate Künast (Bündnis 90/Die Grünen) und Landwirt Berhard Barkmann diskutieren über die Zukunft der Tierhaltung in Deutschland.
Fotos: Chaperon / Barkmann, Grafik: NOZ

Osnabrück / Hamburg. Der Blick auf Deutschlands Schweineställe weckt unterschiedliche Emotionen. Auch bei Renate Künast und Bernhard Barkmann. Die Grünen-Politikerin und der Landwirt treffen sich zum Streitgespräch.

Wie geht es weiter mit der Landwirtschaft in Deutschland? Die Bauern befinden sich seit einiger Zeit in einer tiefen Sinn- und teilweise auch Wirtschaftskrise. Das gilt besonders für diejenigen, die Tiere halten. Die Zahl der Bauernhöfe mit Schweinen oder Rindern nimmt seit Jahren ab. Auch die Gesamtzahl der gehaltenen Tiere sinkt. Zugleich ist die Kritik an der Art und Weise der Tierhaltung enorm: Tiere, Umwelt und auch Klima litten darunter, wie Tierhaltung in Deutschland betrieben wird.

Streitgespräch im innovativen Format

Darüber wollen wir reden. Mit Renate Künast, tierschutzpolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion und ehemalige Bundeslandwirtschaftsministerin. 

imago images / Florian Gaertner / photothek.net

Und mit Bernhard Barkmann, Landwirt aus dem Emsland. Er hält unter anderem Schweine und gibt als Blogger Einsichten in das Leben und manchmal Leiden eines Bauern.

Barkmann

Live am 6. Juli 2021

Die Plattform für die Unterhaltung ist eine ungewöhnliche: Wir nutzen „Twitter Spaces“. Der Kurznachrichtendienst verfügt seit einigen Wochen über die Zusatzfunktion, Live-Gespräche zu führen, bei denen sämtliche Nutzer zuhören und auch mitdiskutieren können. Wir wollen dieses Format nutzen, um – gerade in Pandemie-Zeiten – miteinander ins Gespräch zu kommen und auch zu bleiben.

Moderiert wird das Streitgespräch von NOZ-Reporter Dirk Fisser. Seien Sie live dabei und stellen Sie Ihre Fragen – am Dienstag, den 6. Juli, um 17 Uhr. Hier geht es direkt zum Space.

Für alldiejenigen, die kein Twitter nutzen, werden wir das Gespräch zum Nachlesen in den kommenden Tagen anbieten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN