zuletzt aktualisiert vor

Corona-Pandemie Zu viele Masken beschafft: Steuerzahler fordern Konsequenzen

Waren zu Beginn der Pandemie Mangelware: FFP2-Masken zum Schutz vor dem Coronavirus. Das Bundesgesundheitsministerium steht nun in der Kritik, viel zu viele Masken beschafft zu haben.Waren zu Beginn der Pandemie Mangelware: FFP2-Masken zum Schutz vor dem Coronavirus. Das Bundesgesundheitsministerium steht nun in der Kritik, viel zu viele Masken beschafft zu haben.
Florian Gaertner/photothek.de via www.imago-images.de

Osnabrück. Neue Kritik am Ministerium von Jens Spahn: Das Gesundheitsministerium soll unnötig viele Corona-Schutzmasken beschafft haben. Der Bund der Steuerzahler drängt auf Konsequenzen. Jetzt gelte es, aus Fehlern zu lernen.

Verbandspräsident Reiner Holznagel sagte unserer Redaktion, zukünftig müsse ein abgestimmtes Beschaffungsmanagement für Krisensituationen gelten. „Weitere unkoordinierte Aktionen können wir uns nicht leisten.“ Außerdem müsse der Staat

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN