Eindämmung der Pandemie gefährdet Impf-Schlaraffenland? Warum die Kampagne in den USA hakt

Von dpa

Die USA sind im globalen Vergleich das Impf-Schlaraffenland: Hier redet niemand mehr über mangelnden Nachschub, hier geht es inzwischen nur noch darum, die Spritzen unters Volk zu bringen.Die USA sind im globalen Vergleich das Impf-Schlaraffenland: Hier redet niemand mehr über mangelnden Nachschub, hier geht es inzwischen nur noch darum, die Spritzen unters Volk zu bringen.
Mary Altaffer/dpa

Washington. Die Impfkampagne in den USA verliert an Schwung. Und das obwohl es Impfstoff in Hülle und Fülle gibt. Immer weniger Menschen wollen sich spritzen lassen. Das gefährdet die Eindämmung der Pandemie.

Millionengewinne, Freiflüge und Stipendien, kostenlose Taxifahrten sowie reichlich Freigetränke: In den USA überbieten sich Bundesstaaten und Kommunen mit immer neuen Anreizen, um die Bürger zur Corona-Impfung zu bewegen. Die USA

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN