Nach Militärputsch UN: Myanmar-Proteste stellen Militär vor Schwierigkeiten

Von dpa

Anti-Putsch-Demonstranten zeigen während eines Protests in Rangun gegen die Militärregierung den Drei-Finger-Gruß als Zeichen des Protests.Anti-Putsch-Demonstranten zeigen während eines Protests in Rangun gegen die Militärregierung den Drei-Finger-Gruß als Zeichen des Protests.
Uncredited/AP/dpa

Naypyidaw. Seit dem Umsturz Anfang Februar geht das Militär in Myanmar mit brutaler Härte gegen den immensen Widerstand der Bevölkerung vor. Das hat laut UN zu einem unerwarteten Ergebnis geführt.

Die Kundgebungen für Demokratie und gegen die Militärherrschaft nach dem Putsch in Myanmar haben die Bevölkerung nach Einschätzung der UN in beispielloser Weise vereint.„Diese starke Einheit hat dem Militär unerwartete Schwierigkeiten berei

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN