Extremismus Verfassungsschutz: Corona-Kritik kein Beobachtungsgrund

Von dpa

„Zunehmende Radikalisierung einiger Akteure festgestellt“: Thomas Haldenwang, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz.„Zunehmende Radikalisierung einiger Akteure festgestellt“: Thomas Haldenwang, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz.
Christoph Soeder/dpa

Berlin. Teile der Corona-Protestbewegung werden bundesweit mit nachrichtendienstlichen Mitteln beobachtet. Laut Verfassungsschutz-Chef Haldenwang geht es insbesondere um die „Angriffe auf die Demokratie“.

Die bundesweite Beobachtung von Teilen der sogenannten Querdenken-Bewegung ist nach Darstellung des Verfassungsschutzes eine Folge der Radikalisierung von Aktivisten aus dieser Szene. „Die Pandemie hat neue, ernstzunehmende Entwicklungen he

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN