Radverkehr Scheuer: „So viel Geld wie nie zuvor“ für Fahrradverkehr

Von dpa

„Natürlich haben wir Nachholbedarf“: Andreas Scheuer.„Natürlich haben wir Nachholbedarf“: Andreas Scheuer.
Ulrich Perrey/dpa

Hamburg. Der Verkauf von Fahrrädern boomt - und Radeln statt Autofahren gilt als wichtiger Beitrag zum Klimaschutz. Daher will die Bundesregierung Deutschland bis 2030 zum „Fahrradland“ entwickeln.

Für die Förderung des Radverkehrs stehen nach Aussage von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) so viele Bundesmittel zur Verfügung wie noch nie. „Jetzt müssen die Kommunen zugreifen, jetzt muss auch das Geld abfließen“, sagte Scheue

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN