Ansturm auf Straßencafés Vom Hotspot zum Vorbild: Wie hat Portugal das geschafft?

Von Ralph Schulze

Anfang April lockerte die Regierung in Lissabon die strikten Corona-Regeln.Anfang April lockerte die Regierung in Lissabon die strikten Corona-Regeln.
AFP/PATRICIA DE MELO MOREIRA

Lissabon. Vor einigen Wochen war Portugal schwer betroffen von der Pandemie. Nun wagt das Land nach einem Lockdown die vorsichtige Öffnung – und die Lust auf einen "bica" im Straßencafé ist groß.

„Die Öffnung muss sehr vorsichtig geschehen“, warnte Portugals sozialistischer Regierungschef António Costa seine Landsleute. „Wir können kein Risiko eingehen, und wir dürfen das Erreichte nicht aufs Spiel setzen.“ Doch der Appell fand nach

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN