Militärputsch Mindestens fünf Tote bei neuen Protesten in Myanmar

Von dpa

Uniformierte Soldaten mit Gewehren bei einer Demonstration von Anti-Putsch-Demonstranten in Yangon.Uniformierte Soldaten mit Gewehren bei einer Demonstration von Anti-Putsch-Demonstranten in Yangon.
-/AP/dpa

Thaton. Die Militärgewalt in Myanmar nimmt kein Ende. Einsatzkräfte gehen weiter mit brutaler Gewalt gegen jeden Widerstand vor. Bei Protesten gegen den Putsch hat es erneut Tote gegeben.

In Myanmar sind bei neuen Protesten am Samstag gegen den Militärputsch vom Februar mindestens fünf Menschen getötet worden.Alleine in Monywa im Norden des südostasiatischen Landes seien drei Menschen ums Leben gekommen, als Kräfte der Milit

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN