Online-Konferenz Iran-Atomabkommen: EU arbeitet an Rückkehr der USA

Von dpa

Der damalige Generaldirektor Yukiya Amano (l) und der Vize-Präsident der damalige Islmistischen Republik Iran Ali Akhbar Salehi (r) tauschen am 14.07.2015 in Wien die unterschriebenen Verträge, die das Iranische Atomprogramm regeln sollen.Der damalige Generaldirektor Yukiya Amano (l) und der Vize-Präsident der damalige Islmistischen Republik Iran Ali Akhbar Salehi (r) tauschen am 14.07.2015 in Wien die unterschriebenen Verträge, die das Iranische Atomprogramm regeln sollen.
Dean Calma/IAEA/dpa

Teheran. Im Atomstreit mit dem Iran gibt es wieder Bewegung. Teheran und die fünf Vertragspartner berieten, wie Washington wieder in den Atomdeal eingebunden werden könnte. Die nächste Runde folgt am Dienstag.

Die Gespräche zur Rettung des Iran-Atomabkommens und eine mögliche Rückkehr der USA sollen am Dienstag in Wien in eine neue Runde gehen.Dies teilten der Iran und die EU nach einer Videokonferenz der verbliebenen Vertragspartner Deutschland,

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN