Modellversuch Tübinger Öffnung: OB Palmer kriegt massenhaft Morddrohungen

Boris Palmer bleibt bei seiner Öffnungsstrategie.Boris Palmer bleibt bei seiner Öffnungsstrategie.
Marijan Murat/dpa

Tübingen. Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer sind seine Öffnungsstrategie massiv unter Druck – und auch sich selbst.

Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) sieht sein Corona-Modellprojekt massiv in der Kritik. Er erhalte deswegen auch Morddrohungen. "Das Modellprojekt steht seit heute sehr unter Druck", sagte Palmer in einer Online-Gesprächsrund

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN