Ausbildung Ein Jahr Ditib-Imame „made in Germany“

Von dpa

Kazim Türkmen (2.v.r), Vorsitzender Ditib Bundesvorstand, und Markus Kerber (r.), Staatssekretär im Bundesinnenministerium, mit ersten Teilnehmern der Imam-Ausbildung.Kazim Türkmen (2.v.r), Vorsitzender Ditib Bundesvorstand, und Markus Kerber (r.), Staatssekretär im Bundesinnenministerium, mit ersten Teilnehmern der Imam-Ausbildung.
Roberto Pfeil/dpa

Köln. Vor gut einem Jahr fiel der Startschuss. Nach viel Kritik bildet die größte Islam-Organisation Ditib erste Imame in Deutschland aus. Wie fällt die Zwischenbilanz aus?

Der Startschuss für die Imame „made im Germany“ der größten Islamorganisation Ditib fand viel Beachtung. Dann wurde es still. Nach gut einem Jahr zieht die Akademieleiterin eine Zwischenbilanz: Es gebe viel Interesse und positive Resonanz a

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN