Häufig Frauen betroffen In Corona-Krise 918.000 Minijobs weggefallen

Im Gastrobereich sind besonders viele Minijobs weggebrochen - und Frauen waren besonders betroffen.Im Gastrobereich sind besonders viele Minijobs weggebrochen - und Frauen waren besonders betroffen.
Giorgio Fochesato / Imago Images

Berlin. Virus und Lockdown sind Gift für den Arbeitsmarkt. Doch während das Kurzarbeitergeld viele Angestellte vor dem Jobverlust rettet, gibt es für geringfügig Beschäftigte kein Sicherheitsnetz. Das muss sich ändern, fordert die Linkspartei.

Vom Juni 2019 bis Dezember 2020 haben in Deutschland unter dem Strich 918.000 geringfügig Beschäftigte ihren Minijob verloren. 605.000 davon, also mehr als zwei von drei Betroffenen, waren Frauen. Das geht aus Zahlen der Minijobzentra

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN