Koalitionsfraktionen einig Lobbyregister kommt: Was öffentlich einsehbar wird – und was nicht

Wer im Regierungsviertel Gesetze beeinflussen will, soll sich künftig verpflichtend als Lobbyist anmelden.Wer im Regierungsviertel Gesetze beeinflussen will, soll sich künftig verpflichtend als Lobbyist anmelden.
imago images/Jürgen Ritter

Berlin. Die Große Koalition hat sich nach jahrelangen Verhandlungen auf ein verbindliches Konzept für eine transparentere Politikberatung geeinigt.

Nach monatelangem Ringen haben sich die Fraktionen von CDU/CSU und SPD auf ein Lobbyregister geeinigt. Die Pflicht zur Registrierung soll für Lobbyarbeit bei Bundestags-Abgeordneten, Fraktionen und Bundesregierung gelten, wie beide Seiten a

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN