Vor dem Parteitag "Signal des Aufbruchs": Wie die Linken aus dem Tief herauskommen wollen

Dietmar Bartsch, Fraktionschef der Linken im Bundestag.Dietmar Bartsch, Fraktionschef der Linken im Bundestag.
dpa/picture alliance

Osnabrück. Es sieht gerade nicht gut aus für die Linkspartei. In manchen Umfragen liegen sie nur noch bei sechs Prozent. Umso wichtiger ist der am Freitag beginnende Bundesparteitag, der ein Signal des Aufbruchs senden soll, so Fraktionschef Dietmar Bartsch. In jedem Fall steht eine Premiere bevor: Eine weibliche Doppelspitze übernimmt das Ruder.

Dietmar Bartsch, Fraktionschef der Linken im Bundestag, gibt sich trotz schwacher Umfragewerte für seine Partei optimistisch und nennt mindestens zehn Prozent der Stimmen bei der Bundestagswahl im September als Ziel. Im Gespräch

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN