Ein Bild von Burkhard Ewert
03.02.2021, 17:56 Uhr KOMMENTAR

Die EU und Russlands Sputnik-Stoff: Das nächste Versagen?

Ein Kommentar von Burkhard Ewert


Sputnik-Impfung in Argentinien: Andernorts auf der Erde gab es weniger Berührungsängste als in der EU.Sputnik-Impfung in Argentinien: Andernorts auf der Erde gab es weniger Berührungsängste als in der EU.
JUAN MABROMATA/AFP

Osnabrück. Weltweit anerkannte Forschungsdaten zeigen, dass es gegen den russischen Corona-Impfstoff "Sputnik V" augenscheinlich nichts einzuwenden gibt - im Gegenteil. Der Befund bedeutet einen weiteren Gesichtsverlust für die EU. Westlicher Spott war falsch und verfrüht.

Als Russland am 11. August (!) vergangenen Jahres meldete, weltweit als erstes Land per vorläufigem Schnellverfahren einen Impfstoff gegen Covid-19 registriert zu haben, war die Häme groß. Viele trauten es Moskau nicht zu. Von Fake und Prop

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN