Auch Frankreich äußert Kritik Nord Stream 2 stoppen? Umweltministerin warnt vor rechtlichen Konsequenzen

Rohrteile für die Gaspipeline Nord Stream 2 im Hafen Mukran vor der Verladung.Rohrteile für die Gaspipeline Nord Stream 2 im Hafen Mukran vor der Verladung.
Stefan Sauer/dpa

Osnabrück. Der Protest gegen die Ostsee-Pipeline „Nord Stream 2“ ist groß. Nach Umweltschützern und dem EU-Parlament positioniert sich nun auch Frankreich gegen das Projekt, das Gas aus Russland nach Deutschland bringen soll. Bundesumweltministerin Svenja Schulze indes hält daran fest.

Im Gespräch mit unserer Redaktion verwies die SPD-Politikerin auf mögliche juristische Konsequenzen: „Die Entscheidung zum Bau der Pipeline ist vor vielen Jahren gefallen. Das Projekt ist in einem rechtsstaatlichen Verfahren genehmigt worde

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN