Patientenschützer erzürnt über Verzögerungen "Brüssel muss Impfstoffhersteller zu Lieferungen zwingen"

Geht es den Impfstoffherstellern nur ums Geld? Patientenschützer erheben schwere Vorwürfe, weil die zugesagten Dosen erst später kommen.Geht es den Impfstoffherstellern nur ums Geld? Patientenschützer erheben schwere Vorwürfe, weil die zugesagten Dosen erst später kommen.
Thomas Frey / dpa

Berlin. Patientenschützer zeigen sich erzürnt über Verzögerungen der Corona-Impfstofflieferungen und verlangen von Berlin und Brüssel, den Druck auf die Hersteller zu erhöhen.

"Die Menschen wollen sich impfen lassen, doch es gibt keinen Impfstoff. Der Branche ist das egal. Es geht um’s Geld, koste es was es wolle", sagte Eugen Brysch, Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, im Gespräch mit unserer Redakt

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN