600 Euro Hartz IV? Corona: Bündnis fordert Soforthilfen für die Armen

Von epd

Eingang zu einem Jobcenter. Sozialverbände und Gewerkschaften fordern, den Hartz-IV-Regelsatz deutlich aufzustocken.Eingang zu einem Jobcenter. Sozialverbände und Gewerkschaften fordern, den Hartz-IV-Regelsatz deutlich aufzustocken.
Patrick Seeger/dpa

Osnabrück. 446 Euro Hartz IV sind ihnen nicht genug: 36 Gewerkschaften, Sozialverbände und Initiativen fordern angesichts der fortdauernden Corona-Pandemie deutlich mehr Geld für die Bedürftigsten.

Der Regelsatz bei Hartz IV und die Altersgrundsicherung müssten auf mindestens 600 Euro im Monat steigen, heißt es in dem gemeinsamen Aufruf "Soforthilfen für die Armen - Jetzt!", der in Berlin veröffentlicht wurde. Für die Dauer der Pandem

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN