Ein Bild von Thomas Ludwig
09.01.2021, 14:21 Uhr KOMMENTAR

Twitter macht Trump mundtot - ein zweifelhafter Schritt

Ein Kommentar von Thomas Ludwig


Nichts mehr zu sehen: Der Kurznachrichtendienst Twitter hat den Account von US-Präsident Donald Trump gelöscht.Nichts mehr zu sehen: Der Kurznachrichtendienst Twitter hat den Account von US-Präsident Donald Trump gelöscht.
Justin Sullivan/Getty Images

Osnabrück. Twitter, Facebook und Co sind aus der politischen Kommunikation des 21. Jahrhunderts nicht mehr wegzudenken. Sind sie auch eine Gefahr für die Demokratie?

Der erste Reflex wird bei vielen Menschen eindeutig ausfallen: Endlich dreht jemand dem Demagogen den Ton ab; vier Jahre lang hat Donald Trump via Twitter Gift und Galle gespuckt und damit schlussendlich den Sturm von Randalierern auf das K

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN