zuletzt aktualisiert vor

Dateneinsicht für EU-Partner Impf-Verweigerer registrieren: Was Spanien damit bezwecken will

Die 96-jährige Araceli Hidalgo (sitzend) erhielt als erste Spanierin den Impfstoff in den Arm.Die 96-jährige Araceli Hidalgo (sitzend) erhielt als erste Spanierin den Impfstoff in den Arm.
AFP PHOTO /LA MONCLOA /BORJA PUIG DE LA BELLACASA

Madrid. Spanische Behörden planen ein Register mit den Namen von Menschen, die das Angebot einer Impfung gegen das neuartige Coronavirus abgelehnt haben. Die Zahl der Corona-Toten in Spanien übersteigt derweil die 50.000.

Spanien hat seine Angaben zu einem Register aller Bürger, die sich nicht gegen Corona impfen lassen wollen, präzisiert. Es gehe nur darum, die klinischen Daten der Bürger zu registrieren, die zu einem Impftermin eingeladen wurden und zu die

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN