Bürgerjournalistin Aus Wuhan berichtet: Chinesin muss für vier Jahre in Haft

Von dpa

Ein pro-demokratischer Aktivist zeigt zwei Plakate vor dem Verbindungsbüro der chinesischen Zentralregierung. Auf einem Plakat ist ein Foto der chinesischen Journalistin Zhang Zhan zu sehen.Ein pro-demokratischer Aktivist zeigt zwei Plakate vor dem Verbindungsbüro der chinesischen Zentralregierung. Auf einem Plakat ist ein Foto der chinesischen Journalistin Zhang Zhan zu sehen.
dpa/Kin Cheung/AP

Shanghai . Auf dem Höhepunkt der Pandemie berichtet sie in Videos über die Lage in Wuhan. Seit Mai ist die Journalistin Zhang Zhan in Untersuchungshaft - und soll nun für vier Jahre ins Gefängnis.

China hat eine Bürgerjournalistin wegen ihrer kritischen Berichte über den Corona-Ausbruch in Wuhan zu vier Jahren Haft verurteilt. Ein Gericht in Shanghai begründete die Strafe für die Chinesin Zhang Zhan am Montag damit, dass sie „Streit

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN