PEI-Präsident Cichutek: Warnungen "unbegründet" Paul-Ehrlich-Institut wirft Corona-Impfgegnern Angstmache vor

Auf den Corona-Impfstoffen ruhen große Hoffnungen. (Symbolfoto)Auf den Corona-Impfstoffen ruhen große Hoffnungen. (Symbolfoto)
Ilia Yefimovich/dpa

Berlin. Mehrere Pharmaunternehmen wollen in Kürze die Zulassung von Corona-Impfstoffen beantragen. Impfgegner warnen, die neuen Gen-Impfstoffe könnten das Erbmaterial schädigen. In Deutschland wirkt das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) an der EU-Zulassung mit. Dessen Präsident kritisiert jetzt eine unbegründete Angstmache.

„Warnungen vor Erbgutschäden sind falsch und verursachen unbegründete Ängste“, sagte Klaus Cichutek im Gespräch mit unserer Redaktion. Befürchtungen, die neuen mRNA-Impfstoffe könnten das Erbmaterial des Menschen verändern, „entsprechen nic

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN