Ein Bild von Tobias Schmidt
28.08.2020, 14:52 Uhr KOLUMNE

Warum sich der "Robert" so über den "Winfried" ärgert

Von Tobias Schmidt


Hat die Blütenträume der Grünen-Chefs Annalena Baerbock und Robert Habeck zurechtgestutzt: Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann.Hat die Blütenträume der Grünen-Chefs Annalena Baerbock und Robert Habeck zurechtgestutzt: Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann.
Sebastian Gollnow

Berlin. Winfried Kretschmann hat sich seinen Ruf als notorischer Störenfried der grünen Wohlgefühligkeit hart erarbeitet. Nun stutzte der Ministerpräsident aus Baden-Württemberg die Blütenträume der Parteispitze hart zurecht, in einem Jahr das Kanzleramt zu erobern. In der Grünen-Zentrale verdrehen sie entnervt die Augen. Aber Kretschmann hat den Nerv getroffen.

Gerade hatten die Co-Chefs Annalena Baerbock und Robert Habeck mal wieder ihren "Führungsanspruch" für die Post-Merkel-Regierung untermauert, da grätschte Kretschmann per "Zeit"-Interview dazwischen. "Ich finde, wir sollten auch aufhören, d

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN