Ein Bild von Uwe Westdörp
16.08.2020, 17:10 Uhr FOLGEN DER CORONA-KRISE

Nichts ist in Stein gemeißelt: Der große Kampf um die Jobs

Ein Kommentar von Uwe Westdörp


Setzt zur Sicherung von Jobs auf das Kurzarbeitergeld:: Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz.Setzt zur Sicherung von Jobs auf das Kurzarbeitergeld:: Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz.
Ina FASSBENDER / AFP

Osnabrück. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) will die Bezugsdauer des Kurzarbeitergeldes von derzeit einem Jahr auf zwei Jahre verlängern.Das ist richtig, letztlich aber keine nachhaltige Lösung. Der große Kampf um die Jobs fordert deutlich mehr. Ein Kommentar.

Jobs zu sichern, das ist ökonomisch eine der Hauptaufgaben in der Corona-Krise. Bislang ist das in Deutschland ganz gut gelungen. Das Kurzarbeitergeld bewährt sich, weshalb viel dafür spricht, die Bezugsdauer auf 24 Monate zu verläng

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN