Ein Bild von Michael Clasen
30.07.2020, 16:48 Uhr HISTORISCHER KONJUNKTUREINBRUCH

Corona hin oder her: Wir packen das

Ein Kommentar von Michael Clasen


Die Wirtschaftsleistung in Deutschland ist im zweiten Quartal in Folge der Corona-Krise erheblich eingebrochen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) schrumpfte gegenüber dem Vorquartal um 10,1 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden in einer ersten Schätzung mitteilte.Die Wirtschaftsleistung in Deutschland ist im zweiten Quartal in Folge der Corona-Krise erheblich eingebrochen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) schrumpfte gegenüber dem Vorquartal um 10,1 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden in einer ersten Schätzung mitteilte.
Christian Charisius/dpa

Osnabrück . An Superlativen mangelt es in Corona-Zeiten nicht. Und es ist alles richtig. Deutschlands Wirtschaft hat einen historischen Einbruch erlitten. Weder das Platzen der Dotcom-Blase 2000 noch die Folgen der Lehman-Pleite 2008 führten zu so einem rasanten Absturz. Deshalb muss das Land jedoch nicht in Schockstarre verfallen.

Der oft verwendete Begriff Wiederaufbau führt in die Irre. Es hat kein Krieg oder eine Naturkatastrophe gewütet. Im Kern ist alles intakt. Vor allem: Das Rückgrat des deutschen Wirtschaftserfolgs hat keinen Schaden genommen: Das sind die vi

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Weiter zu Historischer Konjunktureinbruch in der Corona-Krise

Zweites Quartal in Folge

Historischer Konjunktureinbruch in der Corona-Krise


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN