Ein Bild von Michael Clasen
29.07.2020, 17:53 Uhr BDI FORDERT START-PLATTFORM FÜR SATELLITEN

Weltraumbahnhof in der Nordsee? Andere wie Elon Musk heben ab, wir zaudern

Ein Kommentar von Michael Clasen


Auf vielfältige Art im Weltraum unterwegs: Das von NASA TV zur Verfügung gestellte Foto zeigt 2019 die Versorgungskapsel "Dragon" des privaten Weltraumunternehmens SpaceX mit Vorräten, Ausrüstung und einem deutschen Experiment an Bord auf dem Weg zur Internationalen Raumstation. Das Unternehmen des Star-Entrepreneur Elon Musk setzt auch auf Mini-Satelliten und Raumfahrt-Tourismus.Auf vielfältige Art im Weltraum unterwegs: Das von NASA TV zur Verfügung gestellte Foto zeigt 2019 die Versorgungskapsel "Dragon" des privaten Weltraumunternehmens SpaceX mit Vorräten, Ausrüstung und einem deutschen Experiment an Bord auf dem Weg zur Internationalen Raumstation. Das Unternehmen des Star-Entrepreneur Elon Musk setzt auch auf Mini-Satelliten und Raumfahrt-Tourismus.
Uncredited/NASA TV/AP/dpa

Osnabrück . Ein deutscher Weltraumbahnhof in der Nordsee? Der Vorstoß der Industrie wird Stirnrunzeln auslösen. Was soll der Unsinn? Viel zu teuer. Und darf man den Fischen das zumuten?

So oder ähnlich dürften viele Reaktionen mal mehr oder weniger empört ausfallen – ganz im Sinne des Zeitgeistes der Generation Greta. Natürlich müssen Kosten- und Umweltfragen en détail geklärt werden. Doch leider ist es symptomatisch fü

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN