"Verfrühter Schritt" Weltärztechef Montgomery kritisiert Grenzöffnungen

Ab ans Mittelmeer? Dass die Bundesregierung die Grenzen öffnet und Reisen möglich macht, beunruhigt Weltärztechef Frank Ulrich Montgomery. Wegen der Corona-Gefahr sei das ein "verfrühter Schritt".Ab ans Mittelmeer? Dass die Bundesregierung die Grenzen öffnet und Reisen möglich macht, beunruhigt Weltärztechef Frank Ulrich Montgomery. Wegen der Corona-Gefahr sei das ein "verfrühter Schritt".
Lefteris Partsalis

Berlin. Die Reisewarnungen werden trotz Corona aufgehoben: Das Bundeskabinett beschloss an diesem Mittwoch, die Grenzen für den Tourismus ab Mitte Juni wieder zu öffnen. Weltärztechef Frank Ulrich Montgomery halt das für gefährlich.

„Das ist ein verfrühter Schritt. Durch die Grenzöffnungen und den Tourismus entsteht wieder ein neues Risiko, dass Menschen aus anderen Ländern das Virus einschleusen. Die Grenzöffnungen bleiben riskant“, sagte der Vorstandsvorsitzende des

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN