Ein Bild von Uwe Westdörp
19.04.2020, 17:45 Uhr CORONA-PANDEMIE

Kneipen und Cafes: Lasst uns erhalten, was uns zusammenhält

Ein Kommentar von Uwe Westdörp


Leere Tische, Stühle und Sessel auf der Terrasse eines Berliner Restaurants: Wegen der Corona-Pandemie müssen Gaststätten geschlossen bleiben. Tausenden droht inzwischen die Pleite.  Foto: Carsten Koall/dpaLeere Tische, Stühle und Sessel auf der Terrasse eines Berliner Restaurants: Wegen der Corona-Pandemie müssen Gaststätten geschlossen bleiben. Tausenden droht inzwischen die Pleite. Foto: Carsten Koall/dpa
Carsten Koall

Osnabrück. Bundesfinanzminister Olaf Scholz stellt den von Schließungen in der Corona-Krise besonders betroffenen Hoteliers und Restaurantbetreibern finanzielle Unterstützung in Aussicht. Das ist gut so, denn es geht hier um weit mehr als nur die ökonomischen Aspekte. Ein Kommentar.

Es gibt vieles, worauf der Mensch verzichten kann, auf eines aber nicht: Gesellschaft. Als soziale Wesen sind wir auf Austausch angewiesen – in der Familie, unter Freunden, im Verein und natürlich auch in der Lieblingskneipe, im Cafe und

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN