Berichterstattung im Ranking vorn Mediendienst Kress: NOZ zählt zu Agendasettern in Coronakrise

Der Virologe Christian Drosten wurde als Krisenerklärer bekannt. Eines seiner ersten Interviews erschien in der NOZ - auch deshalb, weil der Charité-Arzt aus dem Emsland stammt. Foto: Christophe Gateau/dpaDer Virologe Christian Drosten wurde als Krisenerklärer bekannt. Eines seiner ersten Interviews erschien in der NOZ - auch deshalb, weil der Charité-Arzt aus dem Emsland stammt. Foto: Christophe Gateau/dpa
Christophe Gateau

Osnabrück. Der Mediendienst "Kress" zählt die NOZ zu den einflussreichsten Medienmarken in der Coronakrise in Deutschland. Basis ist eine Auswertung der Berichterstattung bundesweit relevanter Redaktionen in den vergangenen Wochen.

In der Analyse listen die Branchenkenner 18 Redaktionen quer durch alle Gattungen auf, deren Corona-Berichterstattung im ersten Quartal besonders häufig von anderen Medien aufgegriffen worden ist. Zehn davon stammen aus Deutschland, darunter die "Neue Osnabrücker Zeitung". Ebenfalls aufgeführt werden internationale Medien wie "Washington Post", "BBC" und "La Republicca" aus Italien und aus Deutschland beispielsweise "Spiegel", "Welt am Sonntag" und "Die Zeit". 

Die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet mit ihrer überregionalen Gemeinschaftsredaktion des Verbundes von NOZ Medien und Medienholding Nord seit vielen Wochen konzentriert über das Thema Corona. Redakteure der Standorte Osnabrück, Berlin und Hamburg bilden eine gemeinsame, interdisziplinäre "Coronacrew", die sich schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt mit keinem anderen Thema mehr als der beginnenden Krise befasst hat. Außerdem profitiert die Redaktion von ihrem Netzwerk aus ganz Norddeutschland, so dass Journalisten aus dem gesamten Gebiet zwischen Holland über Sylt und Flensburg bis Schwerin und Rostock zum redaktionellen Erfolg beitragen. 

Basis des "Kress"-Rankings sind Angaben des Instituts Media Tenor. Dessen Analysten werteten zwischen Januar und März 2020 die Politik- und Wirtschaftsteile wichtiger deutscher Medien dahingehend aus, wie häufig andere Titel oder Sender als Quelle von Nachrichten und Interviews genannt werden - in diesem Fall zum Thema Corona. 

Die Tabelle mit dem Media-Tenor-Ranking des Branchendiensts "Kress".


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN