Ein Bild von Thomas Ludwig
26.03.2020, 18:36 Uhr KOMMENTAR

EU bleibt bei Corona hinter ihren Möglichkeiten zurück, aber...

Ein Kommentar von Thomas Ludwig


Gipfel in Zeiten von Corona: Charles Michel, Präsident des Europäischen Rates, beim Video-Gipfel der Staats- und Regierungschefs der führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) zur Corona-Krise. Foto: -/EU Council /dpaGipfel in Zeiten von Corona: Charles Michel, Präsident des Europäischen Rates, beim Video-Gipfel der Staats- und Regierungschefs der führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) zur Corona-Krise. Foto: -/EU Council /dpa

Osnabrück. Bei aller berechtigten Kritik an der Trägheit der EU zu Beginn der Corona-Krise, an geschlossenen Grenzen und mangelhafter medizinischer Hilfe über Grenzen hinweg – inzwischen ist einiges geschehen, was als beispiellos gelten darf.

Mollitia ut odit sed rerum cumque provident. Dolor tenetur sit qui. Corrupti quia officia qui veritatis. Natus sapiente fuga repellendus eaque molestias. Cumque blanditiis magni est quis. Et veritatis dolorem illo rerum reprehenderit et. Assumenda expedita modi iste similique et ut est culpa.

Impedit voluptas fugit id et est ut labore. Necessitatibus libero ad nisi necessitatibus asperiores asperiores reiciendis. Reprehenderit nam sapiente natus voluptas illum et ipsum. Et et at consequatur occaecati numquam. Mollitia vel aliquam odio asperiores. Suscipit quod quia harum et quam libero aut.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN