Kinderhilfswerk terre des hommes 2019 mindestens zwölf Neugeborene in Deutschland ausgesetzt oder getötet

Zwölf Babys wurden 2019 in Deutschland ausgesetzt oder getötet. Foto: Arno Burgi/zb/dpaZwölf Babys wurden 2019 in Deutschland ausgesetzt oder getötet. Foto: Arno Burgi/zb/dpa
picture alliance/dpa/Arno Burgi/zb

Osnabrück. Mindestens zwölf Neugeborene sind 2019 in Deutschland getötet oder ausgesetzt worden, so dass sie starben. Das geht aus Zahlen des Kinderhilfswerks terre des hommes (tdh) hervor, die unserer Redaktion vorliegen. Das Kinderhilfswerk fordert Hilfsangebote zu verbessern, um Frauen in einer verzweifelten Situation wirksamer helfen zu können.

Die Leichen der Neugeborenen wurden unter anderem in einem Blumentopf, unter einem Autositz und in einem Gebüsch gefunden. Zudem wurden vier weitere ausgesetzte Neugeborene im vergangenen Jahr lebend gefunden. 2019 gab es damit 16 Fälle, in

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN