Celle Prozess: 20-Jähriger soll für Terrormiliz geworben haben

Von dpa | 04.03.2022, 02:52 Uhr | Update am 04.03.2022

Vor dem Oberlandesgericht (OLG) Celle muss sich seit Freitag ein 20-Jähriger wegen mutmaßlicher Mitgliederwerbung für die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) sowie Gewaltdarstellung und Volksverhetzung verantworten. Er soll von Deutschland aus Videos mit Propaganda für die Terrorgruppe, Hinrichtungsszenen sowie Texte mit Aufrufen zum Dschihad in Chatgruppen geteilt haben, denen auch Minderjährige angehörten. Zum Auftakt des Staatsschutzverfahrens wurde am Freitag die Öffentlichkeit ausgeschlossen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden