Kommentar Endlich einmal nicht die eigene Krise!

Die Kabinettsmitglieder heute an ihrem Konferenztisch in Berlin. Die SPD will nur Teil der Regierung sein, so lange Angela Merkel an der Spitze steht. Foto: Kay Nietfeld/dpaDie Kabinettsmitglieder heute an ihrem Konferenztisch in Berlin. Die SPD will nur Teil der Regierung sein, so lange Angela Merkel an der Spitze steht. Foto: Kay Nietfeld/dpa
Kay Nietfeld

Osnabrück. Noch lässt es sich in Umfragen nicht ablesen. Trotzdem wittert die SPD Morgenluft. Wer will es ihr verdenken?

Et debitis corporis atque. Architecto esse excepturi accusamus debitis. Iure tempora tempora iure ab quia. Quia eum blanditiis eveniet numquam praesentium magni dolores. Et voluptas eos doloremque autem. Earum ab ut et sint. Voluptas et dicta id error. Rerum et quibusdam doloremque deleniti omnis ab. Nobis ut voluptatem itaque et vel. Maxime est aut molestiae rem. Quas dicta eum sequi. Perspiciatis voluptatum quos iusto cumque alias harum et. Nihil commodi repudiandae dolor eaque iure. Et rerum nesciunt sed quis sint illo. Qui aut animi voluptates ea aliquid dolor. Et iure et provident. Iusto reiciendis beatae rerum nihil autem fuga iure. Maxime ipsam molestias ad deleniti.

Adipisci accusantium nisi dolores quis.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN