Personalmangel bei Gerichten Ein Jahr Pakt für Rechtsstaat: Weiter fehlt Personal

Von Rena Lehmann

Die deutschen Gerichte kommen kaum nach mit den Verfahren - und jetzt kommen noch mehr Aufgaben der Strafverfolgung auf sie zu. Der deutsche Richterbund beklagt Personallücken.
Foto: dpaDie deutschen Gerichte kommen kaum nach mit den Verfahren - und jetzt kommen noch mehr Aufgaben der Strafverfolgung auf sie zu. Der deutsche Richterbund beklagt Personallücken. Foto: dpa
Peter Steffen

Berlin. Schleppende Prozesse, unzählige Verfahren in der Warteschlange: Der Deutsche Richterbund (DRB) sieht auch ein Jahr nach dem von Bund und Ländern geschlossenen Pakt für den Rechtsstaat erheblichen Personalmangel in Gerichten und Staatsanwaltschaften.

"Der Personalaufwuchs geht bisher zu langsam, um das Ziel des Pakts zu erreichen, Gerichtsverfahren in allen Bereichen spürbar zu beschleunigen", sagte DRB-Bundesgeschäftsführer Sven Rebehn unserer Redaktion. Demnach fehlen in der Justiz "i

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN