Konflikt in Libyen Otte: Bundeswehreinsatz erst nach Waffenstillstand prüfen

Von dpa

Henning Otte, verteidigungspolitischer Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, spricht im Bundestag. Foto: Fabian Sommer/dpaHenning Otte, verteidigungspolitischer Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, spricht im Bundestag. Foto: Fabian Sommer/dpa
Fabian Sommer/dpa

Berlin. Nach der Berliner Libyen-Konferenz wird verstärkt die Frage diskutiert, wie ein Waffenstillstand überwacht werden soll. Auch auf die Bundeswehr richten sich die Blicke.

Der verteidigungspolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Henning Otte, hat sich für die Prüfung eines möglichen Bundeswehreinsatzes erst nach einem Waffenstillstand in Libyen ausgesprochen.„Das Waffenembargo muss gestärkt und e

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN