zuletzt aktualisiert vor

Interview mit SPD-Klimapolitiker Miersch "Wer Windräder akzeptiert, muss belohnt werden"

Menschen, die in der Nähe von Windrädern wohnen, sollen künftig finanziell profitieren. Foto: Oliver KratoMenschen, die in der Nähe von Windrädern wohnen, sollen künftig finanziell profitieren. Foto: Oliver Krato
Oliver Krato

Berlin. SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch wäre 2017 fast Bundesumweltminister geworden. Das Proporz-Gebot hat es verhindert. Der 51-jährige Niedersachse gehört trotzdem zu den einflussreichsten Klima-Politikern in Berlin. Im Interview erklärt er, wie die Energiewende doch noch gelingen kann.

Herr Miersch, das Klimaschutzgesetz ist unter Dach und Fach. Wird das Thema nun wieder von der Groko-Agenda verschwinden? In keiner Weise! Niemand darf den Eindruck erwecken, mit einem Gesetz sei die Lösung da. Der Klimaschutz wird die

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN