Linke: Fachkräftemangel hausgemacht Immer weniger Betriebe bilden selbst aus

Der Autobauer BMW gehört zu den knapp 20 Prozent der deutschen Betriebe, die noch selbst ausbilden. Hier ein Azubi in einem Münchner BMW-Werk.
Foto: Andreas Gebert / dpaDer Autobauer BMW gehört zu den knapp 20 Prozent der deutschen Betriebe, die noch selbst ausbilden. Hier ein Azubi in einem Münchner BMW-Werk. Foto: Andreas Gebert / dpa
Andreas Gebert

Berlin. Der Fachkräftemangel gilt als ein Hauptrisiko für Deutschlands Wirtschaft. Doch das Problem ist offenbar zum Teil selbstverschuldet. Jedenfalls bilden immer weniger Betriebe ihren eigenen Nachwuchs aus. Das geht aus einer Antwort des Bildungsministeriums auf eine Linken-Anfrage hervor, die unserer Redaktion vorliegt.

Den Angaben zufolge hatte 2017 nur knapp jeder fünfte Betrieb Auszubildende. Die so genannte Ausbildungsbetriebsquote - also der Anteil der Betriebe mit Auszubildenden an allen Betrieben mit sozialversicherungspflichtig Beschäftigten - lag

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN