Ein Bild von Tobias Schmidt
23.12.2019, 13:30 Uhr KOMMENTAR ZUM NATO-RUSSLAND-VERHÄLTNIS

Höchste Zeit!

Ein Kommentar von Tobias Schmidt


Stellt die NATO auf die Probe: Russlands Präsident Wladimir Putin
Foto: Mikhail Klimentyev / Sputnik / AFPStellt die NATO auf die Probe: Russlands Präsident Wladimir Putin Foto: Mikhail Klimentyev / Sputnik / AFP
MIKHAIL KLIMENTYEV

Berlin. Mit der Bereitschaft zu einem Treffen mit Russlands Präsident Wladimir Putin sendet Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg ein richtiges Signal zur rechten Zeit. Das Verhältnis des Nordatlantik-Paktes zu Moskau ist massiv gestört. Und es wäre verfehlt, die Verantwortung dafür allein Kreml-Chef Putin zuzuschieben.

Die völkerrechtswidrigen Annexion der Krim vor knapp sechs Jahren und Russlands unrühmliche Rolle im fortdauernden Ostukraine-Konflikt blockieren zwar den Weg zu einem echten Vertrauensverhältnis. Auch wegen Putins Militärhilfe im erbarmung

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN