"Reine PR-Aktion" Flüchtlingskinder aus Griechenland holen? Habeck-Vorschlag sorgt für Kritik

Von dpa

Migranten stehen um eine Wasserstelle und befüllen Flaschen im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos. Foto: dpa/Angelos TzortzinisMigranten stehen um eine Wasserstelle und befüllen Flaschen im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos. Foto: dpa/Angelos Tzortzinis
picture alliance/dpa

Berlin. Grünen-Chef Robert Habeck hat vorgeschlagen, Kinder aus völlig überfüllten Flüchtlingslagern in Griechenland nach Deutschland zu holen. Dafür hagelt es jetzt Kritik.

In Union und FDP wird der Forderung von Grünen-Chef Robert Habeck heftig widersprochen, Kinder aus den überfüllten griechischen Flüchtlingslagern nach Deutschland zu holen. Der Koordinator der SPD-Innenminister, Boris Pistorius, zeigt sich

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN