In Verbrechen verwickelt? Journalistinnenmord in Malta: Minister und Stabschef gehen

Von dpa

Am Fuß eines Denkmals vor dem Justizpalast erinnert ein Foto an die ermordete maltesische Journalistin Daphne Caruana Galizia. Foto: Lena Klimkeit/dpaAm Fuß eines Denkmals vor dem Justizpalast erinnert ein Foto an die ermordete maltesische Journalistin Daphne Caruana Galizia. Foto: Lena Klimkeit/dpa

Valletta. Eine spektakuläre Festnahme in der vorigen Woche, nun mehrere Rücktritte von Spitzenpolitikern im kleinsten EU-Land. In die Ermittlungen zum Mord an einer prominenten maltesischen Journalistin kommt Bewegung. Nach mehr als zwei Jahren.

Nach lautstarken Rücktrittsforderungen haben in Malta der Stabschef von Premierminister Joseph Muscat, Keith Schembri, und Tourismusminister Konrad Mizzi das Handtuch geworfen. Wirtschaftsminister Chris Cardona ließ mitteilen, dass er sich

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN